Zum ewigen bereit

Ich bin nur so wertvoll,

wie ich bin,

für dich von wert. 

Meine Worte können 

nur das in dir erreichen,

was du mit ihnen nährst. 

Es sind nur Silben, 

klangvoll still,

zu Versen vereint. 

In dieser Form des Ausdrucks, 

mein Spiegelbild 

bedeutungslos erscheint. 

Mutter die Sonne, 

Vater der Mond, 

nur ein kleiner Mensch, 

der so flüchtig

wie ein Lufthauch, 

auf dieser Erde wohnt.

Keine Schlepplast überdauert 

die mir gegebene Zeit, 

in allem steckt vergängliches, 

das zum Ewigen bereit.

Ob nun Feuer meine Worte verzehrt, 

oder Freundschaft im Geiste du ihnen gewährst.

Die Entscheidung, triffst du für dich allein

und alles danach, dahinter, 

wird immer, 

Dein sein. 

 

Advertisements

2 Kommentare


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s