Der Schleicher

Die  Uhr am  Turme

schlägt  gleich Zwölf.

Den  vollen  Mond  durchschneidet

silbrig  eine  Wolke.

In  ihren  Häusern  selig  schläft,

des  Städtchens  friedsam Volke.

Als eine  finstere Gestalt  durchspringt

die  dunklen Strassen,

die  Laternen  zischend 

ihre  Flamm‘ begasen.

Der  große und  der kleine Zeiger

jetzt nach oben  weisen,

mit einem letzten  Klacken

Die Schlegel, an die  Glocke knallen

der Schläge zwölf

bis in  die  kleinsten Winkel hallen.

Die Fensterläden  fest  verschlossen

sollen schützen manche  Waren 

und natürlich vor Gefahren.

Das  letzte Licht  erloschen,

ins  Bettchen tief verkrochen

Verstummt nun auch in dieser  Stube,

ist das  Flüstern,  Wispern.

Man leise  nur  noch  hört

des  Offens,  wohlig Knistern.

Mag  es  ein  Trugbild  sein

das dort im Zwielicht schreitet,

lautlos,  durch die Gassen  gleitet?

Oder Schlimmeres,  ich  möchte es kaum  sagen,

der  hinterlässt  nur  die,

die  am  Grabe  um  ihr Weh, laut  klagen?

Das schemenhafte,  gut  getarnte

Phantom,  sein  Ziel  erspäht

am  alten  Markte.

Ein geducktes  Pirschen  

da  hört  man  schon,  die Zähne  knirschen.

Ein  schneller Lauf,  ein Sprung

und  aus  dem  Schatten,

lichtet  sich  der Reißer

der  auf  der  Jagt  ist,  nach  den  Ratten

die an  des Marktes Resten,   Picknick machen.

Durch  seine  scharfen Krallen,

die  Nager  leblos  fallen.

Diesem leisen Jäger,

die Tafel  wurd  gedeckt

weil er  war,  so  gut  versteckt.

Nach dem reichen  Male,

leckt  sie  sich noch  die Pfoten,

um zu  beseitigen,  das  Blut  der Toten

und mit ihrer  Tatze

die  Schnurrbarthaare  legt,

sich  fein zu recht,  die  satte Katze.

Nach  diesem  kulinarischem  Feste,

was  kümmern  sie denn,  noch  die  Reste.

Im  Mondlicht  auf  des Marktes  Mitte,

zufrieden  schnurrt  der  Schleicher,

nach bester,  Fellnasen  Sitte

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s