Der Seele Vers

Zeitenlos,

fallen klare Tropfen,

erheben ihre Klänge,

durch das zarte Grün.

In  sichfindet  der  Träger

des  Lebens,

das  Lohnen seiner Mühen.

Unnachahmlich,

ein  Traum im Blick  gefangen,

schlägt  seine  Wurzeln,

durch  die  schwarze  See.

Der  Weltschmerz  lässt  ziehen,

in  den  Tiefen,

sein so  geliebtes,  Weh.

Formvollendet,

ein  Pferd  aus Eis,  aus  Feuer,

entspringt ungestüm

der Rufe Klagen.

Auf  dem Rücken,

leuchtend  Sterne,  mit  sich,

seine  Hufe  tragen.

Monumental,

ein Berg  erwacht 

im  leisen Klagelied,

das  seine hellen Quellen,  singen.

So fern  des  Ursprungs

durch die  dunklen  Täler zieht 

und  all  die  Herzen,  will durchdringen.

Hochgemut,

zum  Himmel  gereicht

eine Hoffnung,  ein  Leben,

ein Tor zum  Licht,  öffnet  seine  Pforten.

Ein flüstern im Wind 

verkündet den Segen,

der sich findet,  aller Orten.

Wohlgesonnen,

mit duftender  nasser Erde ummantelt,

von weißer und schwarzer  Asche

zum  Erhalt  allen Seins  genährt,

ein  sterbender  Augenblick

mit  seinem  letzten  Atemzug,

die Glut  des  Geistes,  in  sich nährt.

Paradiesisch,

voller  Hingabe,  so  behutsam,

getragen von Lichtern,

wird es still um das  Herz.

Zwischen seine  Kammern  gemauert,

findet sich von der Seele,

in  das Gestein  gemeißelt,  ein  Vers:

Durch Dein  Leben, 

liebend  gehe,

in all den  Augen  des  Erdengeflechtes

immerdar und  unermüdlich,

nur  eines,  sehe:

Verständnis ist  Nähe.“

 

Advertisements

2 Kommentare

  1. Ein besonderes Gedicht, mit einer wertvollen Aussage: „Verständnis ist Nähe“!
    Welch eine methaper für die zwischenmenschlichen Dinge, sehr ausdruckstark und allumfassend.
    Menschen die einander verstehen sind sich immer nah, aber auch die Nähe zu unserer Umwelt wächst mit dem Verständnis für das Leben und den Wandel, der uns umgibt.
    Ein interessanter Versaufbau mit einer großen Aussage am Ende, so vielfältig kann Lyrik sein!!
    Gruß Jürgen


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s