Verkannter Freund

Ich  sitze  auf  einer  betagten  Bank

und  folge  neuen  Träumen,

der  bejahrte  Friedhof,

einst  war  wohl noch,  so  voller  Tatendrang,

ist  nun  nur  überwuchert

und  gleicht  den  leersten  Räumen.

Vom  Grase  stieg  der  Nebel  auf,

der  Mond  am  Tage,  begann  schon  seinen  Lauf.

Zwischen  der  Gräber  Dichte, 

die  Augen  sammeln  mir  Geschichte.

In  Stein  gemeißelt,  ein  Wunsch   zum  Lichte.

Auf  der  Tafel  stand:  Mein  letzter  Will‘ ”

als  ein  Flügelschlag,  durchbrach  die  Still‘.

Ein  Schock,  durchfuhr  mir  meine  Glieder,

wo  niederstieß  das  Schwarz  Gefieder, 

welch  krächzend  sang,  sakrale  Lieder.

Die  Klauen  riesig,  die  Äuglein  klein,

so  thront  der  Vogel,   auf  dem  Stein.

Jetzt  kriecht  es  mir,  durchs  Mark,  durchs  Bein.

Obwohl  ich  Raben  keinesfalls,  empfind  perfide, 

ich  im  Herzen,  kalte  Schauer  kriege.

Der  Schreck,  verschwand  bedächtig  leis‘,

zurück  blieb  nur,  der  klamme  Schweiß

und  für  den  Moment,  die  Ewigkeit;

Sein  Schnabel,  tauchte  tief  ins  schwarze  Federkleide, 

welches  glänzte,  wie  die  reinste  Seide.

Sein  Kopf  sich  anhebt,  als  könnt  er  hören,

was  in  mir  fleht:

Du  wertungsfrei  Besucher, 

ich  wünscht  Du  wärest,  wie  mein  Bruder.“

Bevor  er  ging  auf  seine  Reise,

mir  ward  so,  als  wenn  er  flüsterte  ganz  leise:

Du  Mensch  so  voller  Werte,

von  nun  an  nenn  ich  Dich,  Gefährte.“

Mit  einem  Flügelschlag,  vom  Grabe  hob

und  lautlos  in  die  Lüfte  flog.

Doch  plötzlich,  hatte  ich  das  Gefühl,

als  schenkte  mir  der  Rabe,  zum  Abschied,  

noch  die  Gabe,

durch  seine  Augen,  kurz  die  Welt  zu  sehen.

Oh  nanu,  verflixt  noch  mal,

wie  bedeutungslos,  ward  mein  Verstehen!

Nicht  der  letzte  Schritt,  er  ist  der  Schwerste,

es  ist,  es  war  und  bleibt,

der  Erste.

 

(Dieses Gedicht ist Edgar Allan Poe gewidmet)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s