Mein allerletzter Reim

Es wurde still und all die Meinen, 

denn an ihren kalten  Steinen, 

vermochte ich nur still zu weinen.

Doch weiter suchte ich durch meine Zeit, 

nach dem liebenden Geleit,

das zur Aufgabe des Wesens macht bereit.

Wie oft stand ich vor deiner Tür, wie oft?

Ich weiß es nicht,

denn immer weiter suchte ich, 

Dich, nur Dich allein.

Denn Du allein versprachst mir doch 

so hell und rein, 

mein Sein.

Ein leises Feuer durch brannte meinen Leib,

doch ich stand nur so da, als wäre ich nichts 

und niemals wäre ich, gewesen wahr.

Schau auf, und was erblickten meine Augen?

Ist verschlossen mir mein Blick,

so das ich bin, was ich nicht war,

weil ich kein Bild von mir, 

in meinem eignen Herzen trag?

Ich bin ein tropfen Süß.

Ein letztes Spiel.

Der besiegte König,

schweigend,

auf das schwarze Felde fiel.

Oh du mich ewig haltend Reigen: 

Ich möchte Wind in den Bäumen heißen!“

Denn ich war doch nur ein raunen, 

in den Blättern, 

in den Zweigen.

Oh barmherzig Himmelsglut, 

die du noch immer in mir ruhst

und mir die Stufen meines Aufgangs, 

in die Enge meines Fortgangs,

wegweisend schlugst.

In all den meinen stillen Stunden.

Eine Träne fließt unbeachtet, an meiner kalten Wange, 

läuft unaufhörlich tiefer, nur nach unten.

So wie ein Stern der lichterlos vom Himmel fiel!

So wie ein Donner ohne Hall!

Hörte, sah, ja bemerkte niemand, diesen freien Fall.

Und vieles blieb, so vieles blieb,

das mich traurig in meinem Abschied, 

fort an gefangen hielt.

Jetzt es ist soweit, ich kann es spüren, 

ein Licht, will mich nach Hause führen.

Ich werde alles sein!

Ich kehre endlich Heim!

Ich bin für immer nun, ja für immer nun, 

mein letzter, 

mein allerletzter Reim.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s