Früher & Heute

Früher, 

sprang ich mutig

voller Selbstvertrauen in tiefste Schluchten, 

verlachte höhnisch all die, 

die mich

in meiner Existenz verfluchten.  

Heute, 

bleibe ich oft, zögernd und misstrauisch 

vor jeder Hürde stehen, 

aus der Furcht, vor all den Augen, 

die mich

stolpern und fallen könnten sehen.

Früher, 

lag mir die ganze Welt ungestüm, 

so voller Versprechen zu Füssen, 

kein Zweifel und keine Schuld 

ließen mich

für meine Fehler büßen.

Heute, 

verlieren sich in mir die unerfüllten Wünsche 

und so werden immer kleiner die Weiten, 

stets trage ich mit mir

den so schweren Ballast,

meiner vergangenen Zeiten.

Früher,

vermochte ich aus meinem Herzen

so rein und so hell zu leuchten, 

das mein Licht bis zum Mond hinauf,

all die Schatten

konnte zurück ins Dunkel, warm verscheuchen.

Heute, 

in immer länger werdenden Abständen 

schaffe ich es gerade mal,

kleine Räume mit Licht zu erfüllen, 

um mich danach in den Tiefen meines Herzens,

nur leer und ausgebrannt zu fühlen.

Früher,

war ich ein Riese, der konnte die ganze Welt

auf einem Finger wie einen Kreisel drehen,

mein Herz und mein Verstand ließen mich 

voller Leichtigkeit,

so schwerelos, durch mein Leben gehen.

  

Heute, 

erkenne ich, ich werd immer kleiner

sowie ein Stein im Fluss, 

doch mein Abrieb

von den Strömen getragen, 

findet das Meer zum guten Schluss.

Advertisements

2 Kommentare


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s