Das Leben lieben

 

Es zogen die Wolken
der Wind strich sein Lied.
Leicht wogen die Bäume,
ein Herz nahm Abschied.

Oh, mögen tausend Sterne
mir weisen den Weg,
wenn vom Dunkel umnachtet
ein Wunsch nach Dir fehlt.

So viele andere schlafen,
doch ich wache für Dich.
In all den einsamen Stunden
behüt ich Dein Licht.

Musst immer nur suchen, warst zum Finden bereit.
Ein letzter Moment noch, dann krümm ich die Zeit.

Ich ruf nicht nach Leben,
ich rufe nach Dir,
denn Freiheit entsteht,
aus dem Herzen, im Wir.

Oft lachte der Mond,
doch die Nachtigall schwieg.
In all unseren Tränen,
die Traurigkeit dahin zieht.

Komm bitte weiter,
bleib nicht allein stehen.
Nur noch ein paar Schritte,
dann kannst Du mich sehen.

Sieh im selben Blicke, der entrückt zum Himmel schweift,
in allem Leben, immer ein Stück weit, Sterben mit reift.

Ein erfülltes Dasein,
bedeutet auch Schmerz.
In all diesen Facetten,
erblüht doch ein Herz.

Möge Abschied
wonnige Wärme in sich tragen.
Trotz aller Bitternis,
aufrecht stehen und nie verzagen.

Am Ende der Tage such ich,
müde, alte Träume im Schlaf
und freu mich, dass ich
zum neuen Morgen erwachen darf.

Ob Frohsinn, ob Schwermut im bedächtigen Lauf.
Sich zur Annahme entschieden, das Leben lieben.

 

 

 

 

 

 

Advertisements

5 Kommentare

  1. Lieber Michael 😉
    wundervolle Zeilen, die du schriebst. Das Leben macht es einem oft alles andere als leicht, es zu lieben und doch ist nichts so schön, wenn man diese Liebe erfahren darf. Dafür lohnen sich auch Schmerz und Traurigkeit, wenn das Leben einen dafür auf Händen und in die Herzen trägt. Du hast es in deinem Beitrag vortrefflich ausgedrückt. Danke für`s Lesen lassen.

    Wünsche dir noch einen wunderbaren Nachmittag
    Liebe Grüße
    Heike

    • Vielen herzlichen Dank liebe Heike 🙂
      Ich habe mich wirklich sehr über Dein Kommentar gefreut und es ist mir eine Ehre gelesen zu werden! 😉
      Dir auch weiterhin noch einen schönen Nachmittag und Abend

      LG
      Michael


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s