Ich bin weniger und Du das Meer

 
Und ja, die Zeit war immer da,
doch niemals eindeutig und klar.

Wie die Zahnräder jeder mechanischen Uhr,
wie der Sandkorn lautlos fällt,
wie die Sonne die zum anbrechenden Morgen,
jeden neuen Tag erhellt.

Und doch, wir messen und wir warten,
aber stoppen können wir nicht.
Jeder Stern ist längst gestorben,
wird nur noch überdauert von seinem Licht.

Zeit, das Maß mit dem der Mensch,
sein kurzes Dasein oftmals vergeblich misst.
Früher oder später, zum scheitern geboren,
der versuchte einzufangen was nicht ist.

Den einzig und alleinen Sekundenschlag,
immerdar, von jeher vergeblich gesucht.
Zwischen den unaufhörlich tickenden Zeigern,
sich schmelzend, lediglich der Stillstand verflucht.

Wer die Zeit mag,
mit den Gewässern der Flüsse zu vergleichen,
der könnte den Spiralen der Spannung und Angst,
wohl sanft wie durch ein Prisma entweichen.

Keine Tage, weder ein Quantum noch Jahre,
Grundgrößen bestimmten nie das zeitliche Maß.
Denk ich an den Rost, der sich nimmersatt
durch das Eisen der Kolosse aus Stahl still fraß.

Wer könnte das Gestern vergessen?
Und wem das Morgen nichts zu bedeuten vermag,
der hätte wohl verstanden, dass sich alles trägt
auf dem Grad des Momentes unserer Gegenwart.

Ich will fließen, so wie ein Tropfen im Fluss,
keinem Ende entgegen und frei von Verdruss.
Ich bin weil ich bin und darum werde ich sein!
So wohl, in den delphischen Meeren der Gezeiten,
findet sich ausnahmslos, nur ein Augenblick allein.

 

 

 

 

 

 

Advertisements

9 Kommentare

  1. Lieber Herr Kollege,
    da man sich nur selten liest sei Dir gesagt, dass es immer wieder schön ist, Deine Gefühle durch die wunderbare Gabe der Worte zu lesen. Immer nur weiter so.

    In diesem Sinne lasse ich einen lieben Gruß da 🙂

    • Liebe Frau Kollegin,
      erst einmal bitte ich um Verzeihung für meine verspätete Antwort.
      Vielen herzlichen Dank für Dein Kommentar über das ich mich wirklich sehr gefreut habe und immer noch erfreue! 🙂
      Ich wünsche Dir, für Deine wunderbaren Zeilen auch weiterhin die Muse und verbleibe hochachtungsvoll mit den besten Wünschen ❤

      LG
      Michael


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s